Rasen neu anlegen Sport- und Spielrasen Spielrasen

RSM Spielrasen – ein Rasen zum Toben und Spielen

Wenn Sie Kinder haben, gehört ein Spielrasen zum Garten. Dort können kleine und große Kinder toben, spielen und Abenteuer erleben, ohne dass der Rasen gleich Schaden nimmt. Ein richtiger Spielrasen muss natürlich einiges aushalten. Deshalb ist ein RSM Spielrasen die beste Wahl, denn das Rasen Saatgut wurde nach neusten Erkenntnissen zusammengestellt. Spielrasen RSM 2.3 ist mehr als eine grüne Fläche, die den Vorgarten schmückt.

34 Ergebnisse Gefunden in Spielrasen
​ ​ ​ ​ ​ ​

Was ist Spielrasen RSM 2.3?

Es gibt viele günstige Rasenmischungen, die schnell wachsen aber ihr Versprechen nicht halten. Spielrasen stellt viele Anforderungen an die Gräser, die in der Saatgutmischung enthalten sind. Diese spezielle Rasen-Saatgut-Mischung ist exakt auf die Ansprüche eines strapazierfähigen und robusten Rasens ausgerichtet. Die Zusammenstellung erfolgt entsprechend der Forschungen und Ergebnisse der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e.V.. Diese spezielle Mischung aus der Kategorie RSM 2.3 beinhaltet eine ausgewogene Kombination von Gräsern, die nicht gleich einknicken, wenn es mal etwas Wilder wird.

Diese Eigenschaften müssen Gräser für RSM Spielrasen mitbringen

Die Gräser für einen RSM Spielrasen werden sehr genau ausgesucht. Zur Auswahl stehen 340 Sorten von circa 14 Arten. Dabei nimmt das Deutsche Weidelgras die wichtigste Stellung ein. Die Gräser müssen sehr widerstandsfähig gegenüber Krankheiten sein, eine dichte Narbe bilden und ein hohes Regenerationsverhalten haben. Außerdem brauchen sie ein gesundes Konkurrenzverhalten gegenüber anderen Gräsern und sie sollen verträglich gegenüber Trockenheit sein. In den Sortenlisten ist genau vermerkt, welches Gras sich für welchen Einsatzzweck eignet.

Spielrasen kaufen – darauf sollten Sie achten

Es gibt viele Sorten Spielrasen. Die Saatgut-Mischungen unterscheiden sich aber. Gerade in preisgünstigen Mischungen sind oft Futtergräser enthalten, die weniger widerstandsfähig sind. Beim Spielrasen kaufen sollten Sie auf RSM Spielrasen achten, um eine gleichbleibende und hohe Qualität zu haben.

Spielrasen anlegen – die Vorbereitung macht es

Möchten Sie einen Spielrasen RSM 2.3 anlegen, sollten Sie die Fläche sehr gut vorbereiten. Graben Sie die Fläche tiefgründig um und entfernen Sie Wurzeln, Steine und Unkräuter. Harken Sie die Rasenfläche glatt. Nun sollte sich die Erde erst einmal setzen. Das dauert circa zehn Tage. Anschließend werden entstandene Unebenheiten noch einmal eingeebnet. Verwenden Sie für die Aussaat von Spielrasen Samen einen Streuwagen, damit das Saatgut gleichmäßig verteilt wird. Sie können auf kleinen Flächen auch per Hand Spielrasen säen. In den nächsten Tagen sollten Sie gut wässern.

Spielrasen Nachsaat – wenn der Rasen lichter wird

Mit den Jahren wird der Rasen auch bei guter Pflege etwas lichter. Aber auch Fehler beim Rasen anlegen können dazu führen, dass der Spielrasen Lücken aufweist. Dann ist eine Spielrasen Nachsaat angesagt, um diese Lücken zu schließen. Die Nachsaat vom Spielrasen RSM bringen Sie auf die vorher gemähte und vertikutierte Fläche aus.

Wo ist ein Spielrasen RSM 2.3 sinnvoll?

Die Anlage eines RSM Spielrasen ist überall dort sinnvoll, wo Sie planen den Rasen aktiv zu nutzen. Sie haben Kinder, einen Hund oder sind selbst aktiver Sportler? Dann sollten Sie sich für einen Spielrasen RSM 2.3 entscheiden.

Filter