Rasen neu anlegen Landschaftsrasen

Landschaftsrasen – ein Rasen für Parks und Straßenbereiche

Der Landschaftsrasen ist für viele Flächen geeignet, bei denen die Belastbarkeit nicht sehr hoch sein muss. Die Rasenmischung wird vor allem in weitläufigen Parks und wenig begangenen Straßenbereichen eingesetzt. Dabei können mit dem Landschaftsrasen verschiedene Standorte abgedeckt werden. Allein die Mischung entscheidet über den Standort. Die Rasenmischung ist vor allem für große Flächen geeignet, die einfach nur begrünt werden sollen.

0 Ergebnisse Gefunden in Landschaftsrasen

Darauf kommt es beim Landschaftsrasen an

Der Landschaftsrasen ist genau die richtige Rasenmischung für Flächen, die einfach nur begrünt werden sollen. Da es meist große Flächen sind, darf der Rasen natürlich nicht viel Arbeit machen. Er soll auch ohne viel Pflege ein sattes Grün haben und gesund aussehen. Die Gräser sollten langsam wachsen, damit nicht ständig gemäht werden muss, sollten regenerativ und wenig anfällig für Krankheiten sein. Die Rasenmischung soll für sonnige Plätze ebenso geeignet sein wie für halbschattige Standorte, denn oft sind in einem Park auch Bäume und Sträucher zu finden, die den Rasen beschatten. Dafür braucht er nicht unbedingt eine hohe Trittfestigkeit und eine dichte Grasnarbe haben. Trotzdem sind es viele Ansprüche, die an einen Landschaftsrasen gestellt werden.

Die Rasenmischung macht den Landschaftsrasen

Beim Landschaftsrasen kommt es aufgrund der vielen Anforderungen an die Rasenfläche vor allem auf die Zusammenstellung an. In den meisten Mischungen für Landschaftsrasen kommen Rotschwingel, Härtlicher Schwingel, Trügerrischer Rotschwingel, Wiesenrispe und Fioringras zum Einsatz. Für sehr schattige Lagen wird das Läger Rispengras beigemischt. Aber auch Nicht-Gräser wie Löwenzahn, Klee oder Gänseblümchen kommen je nach Funktion des Landschaftsrasens zum Einsatz. Je nach Lage können aber auch Kräuter dazukommen. Diese sind vor allem für Rohböden und Böschungen vorteilhaft, da sie die biologische Verbauung des Bodens fördern.

So legen Sie einen Landschaftsrasen an

Da es beim Landschaftsrasen meist um sehr große Flächen geht, sollten Sie unbedingt mit Maschinen arbeiten, um den Boden gut vorzubereiten und den Rasensamen gleichmäßig auszubringen. Der Boden sollte tiefgründig aufgelockert und eventuell mit Kompost angereichert werden. Schweren Böden tut eine Portion Sand gut. Entfernen Sie Wurzeln, Steine und Unkräuter.

Nachdem Sie den Boden vorbereitet haben, muss eine Rückverdichtung erfolgen. Große Erdklumpen werden dabei mit zerkleinert. Am besten funktioniert das mit einer Walze.

Gesät wird mit einem Streuwagen oder einer Sämaschine möglichst bei Windstille. Achten Sie auf die gleichmäßige Verteilung des Samens. Beim Abwiegen des Samens sollten Sie die Angaben des Herstellers berücksichtigen. Je nach Hersteller kann die benötigte Menge variieren. In der Regel werden 25 g/m² benötigt. Nach der Aussaat muss die Fläche gut mit einer Beregnungsanlage gewässert werden.

Der beste Zeitpunkt fürs Anlegen des Landschaftsrasens

Für eine erfolgreiche Aussaat der Rasenmischung müssen die Temperaturen deutlich über acht Grad Celsius liegen, besser sind Temperaturen zwischen 14 und 25° C. Die beste Aussaatzeit liegt zwischen April und Mitte Juni sowie August bis Oktober. Landschaftsrasen läuft innerhalb von zwei bis drei Wochen auf. Sobald der Rasen keimt, müssen Sie die Fläche gut feucht halten und regelmäßig wässern. Landschaftsrasen ist nach etwa zwei bis drei Monaten benutzbar.

Landschaftsrasen pflegen ist kinderleicht

Angesichts der meist riesigen Flächen, die der Landschaftsrasen bedeckt, muss er auch pflegeleicht sein. Natürlich muss auch ein Landschaftsrasen gemäht werden, allerdings nicht so oft wie ein Spiel- und Sportrasen. Beim Landschaftsrasen reicht es aus, wenn Sie aller zwei bis drei Wochen mähen. Auch Trockenheit macht der Rasenmischung wenig aus. Trotzdem sollten Sie natürlich bei großer Trockenheit wässern, dass sonst Schäden im Rasen durch Verbrennungen entstehen. Vertikutieren Sie die Fläche regelmäßig. So wird der Rasen belüftet und aufgefrischt.

Filter