Rasen neu anlegen RSM Rasen RSM 7 – Landschaftsrasen

RSM Landschaftsrasen – eine Rasenmischung für Parks und Straßenbereiche

Landschaftsrasen wird überall dort eingesetzt, wo die Belastbarkeit nicht sehr hoch sein muss. Das ist meist an Weg- und Straßenrändern und in Parks. Die großen Flächen benötigen eine Rasenmischung, die wenig gepflegt werden müssen und trotzdem ein frisches Grün zeigen. RSM Landschaftsrasen ist dafür bestens geeignet, denn die Rasenmischung ist pflegeleicht durch langsam wachsende Gräser.

0 Ergebnisse Gefunden in RSM 7 – Landschaftsrasen

Landschaftsrasen RSM für öffentlichen Flächen

Landschaftsrasen wird meist auf öffentlichen Flächen eingesetzt, bei denen die Belastbarkeit nicht so entscheidend ist. Viel genutzte Spielplätze und Parkanlagen gehören eher nicht zum Einsatzgebiet von RSM Landschaftsrasen. Beim Landschaftsrasen ist es besonders wichtig, die Gräser der Rasenmischung an die vorhandenen Landschaftsbedingungen anzupassen. Eine großflächige Aufwertung des Bodens ist meist nicht möglich und viel zu teuer. Auch eine extensive Pflege der Fläche ist nicht möglich. Die Auswahl der Gräser im Landschaftsrasen RSM muss deshalb besonders sorgfältig erfolgen.

Landschaftsrasen gibt es in den Rasentypen Standard, für Trockenlagen, für Feuchtlagen und für Halbschatten. Die Typen Standard und für Trockenlagen werden außerdem mit und ohne Kräuter angeboten. Landschaftsrasen mit Kräutern sind ein Übergang vom reinen Landschaftsrasen zu Blumenwiesen.

RSM Landschaftsrasen für verschiedene Standorte

Auf vielen Flächen kann der Landschaftsrasen RSM 7.1 eingesetzt werden. Der Standardrasen ist für die meisten Standorte geeignet. Der Landschaftsrasen RSM 7.2 ist speziell für Trockenlagen zusammengestellt. RSM 7.3 wird in Feuchtlagen verwendet. Wenn Sie den Rasentyp nach den Bedingungen vor Ort auswählen, ist eine Pflege kaum notwendig. Die langsam wachsenden Gräser benötigen nur selten eine Mahd, sind wenig anfällig gegenüber Krankheiten und sind hoch regenerativ. Eine hohe Trittfestigkeit gehört nicht zu den Eigenschaften von Landschaftsrasen.

RSM Landschaftsrasen mit Kräutern für naturnahe Flächen

Landschaftsrasen mit Kräutern verbindet noch besser die Rasenfläche mit der natürlichen Umgebung. Die Rasenmischungen RSM 7.1 und RSM 7.2 gibt es auch mit Kräutern. Die Rasenmischungen werden durch spezielle Kräuter ökologisch aufgewertet. Heimische Kräuter sehen nicht nur wundervoll aus, sondern sind auch eine wichtige Quelle für Insekten und Schmetterlinge.

RSM 7 Landschaftsrasen für Trockenlagen mit Kräutern

Gerade Trockenlagen sind nicht ganz einfach zu bepflanzen, da dort oft nur mit ausreichend Wässern überhaupt etwas wächst. Die RSM 7 Landschaftsrasen sind deshalb genau auf die Ansprüchen von Trockenlagen abgestimmt. Es werden gezielt Gräser ausgewählt, die auch mit Trockenheit gut zurecht kommen. Landschaftsrasen für Trockenlagen mit Kräutern schafft auch noch den Spagat zwischen trockenem Landstrich und ökologischem Rasen mit Kräutern.

Landschaftsrasen 7.3 für Feuchtlagen

Nicht nur Trockenheit macht dem normalen Rasen zu schaffen. Auch zu feuchte Standorte sind für herkömmliche Rasenmischungen nicht geeignet. Flächen, die Stauwasser gefährdet sind, brauchen eine spezielle Rasenmischung, die trotzdem ein gesundes Grün zeigt. Die Gräser sind speziell ausgewählt und vertragen auch etwas mehr Nässe als üblich.

So legen Sie einen Landschaftsrasen RSM 7 an

Landschaftsrasen wird meist auf großen Flächen ausgebracht. Für die Vorbereitung sollte Technik zum Einsatz kommen, um die große Fläche fachgerecht vorzubereiten. Die zukünftige Rasenfläche wird tiefgründig gelockert und von Wurzeln, Steinen und anderem Unrat befreit. Anschließen ebnen Sie die Fläche sorgfältig ein. Natürlich ist es gerade bei Landschaftsflächen nicht möglich, die gesamte Fläche einzuebnen, da örtliche Gegebenheiten das meist verhindern.

Das Rasensaatgut wird mit einem Streuwagen ausgebracht. Damit können Sie den Rasensamen sehr gleichmäßig verteilen. Mit einer Walze pressen Sie den Rasensamen Landschaftsrasen gut an. Der Samen wird nicht mit Erde bedeckt, da Gräser Lichtkeimer sind. In den ersten Wochen wird die Fläche gut gewässert, bis die Gräser keimen.

Landschaftsrasen benötigt nur sehr wenig Pflege. Auf den Einsatz von Dünger sollten Sie verzichten, da dieser die Gräser nur mehr wachsen lässt und damit auch der Pflegeaufwand höher wird. Düngen Sie nur, wenn der Boden extremen Nährstoffmangel aufweist oder ein großes Ungleichgewicht bei den Nährstoffen vorhanden ist.

Filter