Rasen neu anlegen Sport- und Spielrasen Sportrasen

RSM Sportrasen – ein Rasen nicht nur für Sportler

Sportrasen gehört zu den Rasenmischungen, die die meiste Strapazierfähigkeit aufweisen müssen. Der Sportrasen wird immer wieder betreten und die Gräser werden durch verschiedene sportliche Aktivitäten stark beansprucht. Wenn Sie Sportrasen kaufen, sollten Sie deshalb auf die besondere Qualität setzen. RSM Sportrasen ist so zusammengestellt, dass der Rasen bei relativ geringem Pflegeaufwand sehr robust ist. Sportrasen ist überall dort eine gute Entscheidung, wo Kinder spielen und aktive Menschen leben.

39 Ergebnisse Gefunden in Sportrasen
​ ​ ​ ​ ​ ​

Was ist ein Sportrasen?

Sportrasen gehört zu den Rasentypen, die gern gekauft werden, da man auf dem Rasen toben, spielen und sporteln kann. Die Rasenmischung ist speziell dafür zusammengestellt. Sportrasen Samen können Sie überall dort verwenden, wo der Rasen betreten wird und nicht nur zur Zierde dient. Für den Hausgarten ist die Sportrasen Saatgut deshalb ideal. Trotz hoher Beanspruchung benötigt der Rasen nur verhältnismäßig wenig Pflege und bildet trotzdem eine dichte Grasnarbe aus.  Sportrasen Samen gibt es als Sportrasen RSM 3.1 für die Neuanlage und Sportrasen Regeneration RSM 3.2 für Regeneration der Rasenfläche. Sportrasen RSM können Sie an einem sonnigen Standort anlegen. Ideal ist ein nährstoffreicher, humoser Boden, der nicht zu schwer ist. Die RSM Rasenmischung Sportrasen ist genau darauf abgestimmt.

Sportrasenpflege leicht gemacht

Sportrasen für den Garten benötigt etwas Pflege. Während der Pflegeaufwand für herkömmliche Rasenmischungen sehr hoch ist, bleibt der Aufwand beim RSM Rasen Sportrasen moderat. Das Sportrasen Saatgut RSM ist gezielt ausgewählt und beinhaltet eine Mischung aus Gräsern, die den hohen Anforderungen gerecht werden. Der Vorteil bei der RSM Rasenmischung: Die Mischungsverhältnisse sind genau vorgegeben, eine Rasenmischung ist wie die andere, sofern sie für den gleichen Verwendungszweck erstellt wurde.

Sportrasen anlegen – so können Sie Sportrasen säen

Möchten Sie einen Sportrasen anlegen, sollten Sie bei der Vorbereitung sehr genau vorgehen. Die Fläche muss tiefgründig gelockert werden, Unkräuter, Wurzeln und Steine werden entfernt. Nun soll sich die Fläche setzen. Erst danach können Sie den Sportrasen säen. Wenn Sie den Sportrasen säen verwenden Sie am besten einen Streuwagen. Damit können Sie das Saatgut sehr gleichmäßig ausbringen. Nur auf kleinen Flächen sollten Sie die Rasensamen per Hand ausbringen. Beim Sportrasen Samen kaufen sollten Sie unbedingt auf hochwertiges RSM Saatgut achten. Der RSM Sportrasen ist nach neusten Erkenntnissen zusammengestellt und beinhaltet Gräser, die trotz einer hohen Beanspruchung für einen dichten Rasen sorgen.

Sportrasen Regeneration mit Sportrasen Nachsaat

Auch wenn Sie bei der Sportrasenpflege sehr penibel sind, früher oder später bilden sich lichte Stellen. Dann ist eine Sportrasen Nachsaat angebracht, mit dem Sie dem Rasen eine Verjüngungskur bieten können. Säen Sie lieber etwas eher nach, große Schadflächen lassen sich nur mit viel Aufwand wieder in einen frischen, grünen Rasen verwandeln.

RSM Sportrasen – warum Regel-Saatgut-Mischungen beim Sportrasen die bessere Wahl sind

Gerade beim Sportrasen sollten Sie zu Regel-Saatgut-Mischungen greifen. Die Rasenmischung ist exakt auf die Anforderungen von Sportrasen und den Vorgaben der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. zusammengestellt. Die Rasenmischungen Sportrasen und Sportrasen Regeneration verfügen über wichtige Eigenschaften wie eine gute Narbenbildung und eine hohe Narbendichte, Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten, Trockenverträglichkeit, Regenerationsvermögen und Zuwachsrate. Die RSM Sportrasen verfügen nur über Gräser, die den Anforderungen standhalten. Sie unterliegen strengen staatlichen Kontrollen. Sie können also sicher sein, immer einen hochwertigen RSM Sportrasen zu kaufen. 

Filter